3 Variationen auf "I don't need no doctor"

 

1 ... Na, i brauch kan Dokta

Na, i brauch kan Dokta.

I was eh scho, wos ma föd.

Na, i brauch kan Dokta.

Weu i was scho, wos ma föd.

Heast di Leit sa so vü depat.

Lauta Ruas auf dera wöd.

 

Na, i brauch kan Dokta.

Weu do hüft ka Medizin.

Na, i brauch kan Dokta.

Na, do hüft ka Medizin.

So wiad Leit si doda auffian,

is boid eh scho olas hin.

 

Bridge:

A jeda sogt, es geht eam schlecht,

kan Mensch‘n mochst as heit no recht.

A jeda raunzd und neavt und bockt.

|: Auf di Schwächstn wird hi(n)g‘hockt! :|

Da Konsumrausch mocht di meia.

Es is längst scho olas z‘ teia.

 

Oba(r) i brauch kan Dokta.

Es is eh scho olas wuascht.

Na na, i brauch kan Dokta.

Weu, es is eh scho olas wuascht.

Kumm, mia gengan jetzt zum Wirtn

Und duat bekämpf ma unsan Duascht.

 

I sog: Prost!

 

2 ... Leitln foats nua Foigas

Leitln foats nua Foigas,

foats nua Foigas aun di Waund.

Leitln foats nua Foigas,

foats nua Foigas aun di Waund.

Und daun heats as olle scheban

von Bregenz bis ins Burgenlaund.

 

Schleichts eich ham auf Facebook.

Vom Glockna bis ins Digital.

Schleichts eich ham auf Facebook.

Vom Glockna bis ins Digital.

Die virtuelle Wöd von heite

is murgn leida scho real.

 

Bridge:

Ollas read und schimpft und schreit.

An jedn zweitn frist da Neid.

Weu da Nochba foat seit gestern

|: An Mercedes an fü gres(t)an! :|

Und du mogst di ned blamieren

und du faungst au zum Finanziern.

 

Und jetzt gets da bessa?

Du host Schuidn auf da Bank.

Und jetz'n gets da bessa?

Mit de Schuidn auf da Bank.

Bist farsklavt von da Gesöschoft

und zoist as z'ruck dei Leben laung.

 

Host dein Frust a Leben laung.

 

3...Menschen(un)würde

Na, i hob ka Hok'n.

I bin seit zwa Joa oabeitslos.

Na, i hob ka Hok'n.

I bin scho fü z'laung oabeitslos.

Kana braucht mea wos i g'leant hob.

Ollas online oda wos.

 

Na, i hob ka Hok'n.

I bin scho fü z'laung oabeitslos.

Na, i hob ka Hok'n.

Laungsaum wird des hoffnungslos.

Mit Fuchzig g'hearst zum oitn Eis'n.

Und da Frust is riesengroß.

 

Bridge:

De Fiaman kennan kan Pardon.

Oide kosten zu fü Lohn.

Hau mas auße no bei Zeitn

|: befua’s um ibastund'n streitn :|

Denn, wer die Zukunft will gestalten,

der verzichte auf die Alten!

 

Na, i hob kan Bock mehr.

Nur Dummheit, Größenwahn, Gewinn.

Na, i hob kan Bock mehr.

Nix dahinter und ka Sinn.

Hohle Birnan und Computer.

Die Menschenwürde is dahin.

 

Tanzkunst

Wenn ich auf deinen Zehen steh,

den Schmerz in deinen Augen seh,

dann wird es mir so recht bewusst:

Wir stehen Brust an Brust!

 

Zum Walzer lud ich dich mit Schwung.

Jetzt bitt‘ ich um Entschuldigung.

Auch das angeknackste Wadenbein,

bitte, musst du mir verzeih’n.

 

Bridge:

Zum Tanzen taug‘ ich nicht sehr.

Vermutlich bin ich zu schwer?!

 

Trotzdem: Tanz mit mir ins Morgengrau’n,

Zum Arzt können wir morgen schau’n.

Dieser Mann wird lindern deine Pein.

Das Tanzen lass‘ ich sein.

 

Textalternative:

Zum Tanz bat ich um Mitternacht.

Das hätt‘ ich besser nicht gemacht,

denn meine Kunst am Tanzparkett

reicht nicht einmal für Menuett.

(zu "Happy days are here again")

 

Das i mi gspia

Es san ned de Krämpf, in meine Zechn.

A ned de Kniascheibn, meine wechn.

Na, da Grund, das i mi gspia, der bist du!

 

Es is a ned, weu i scho oid wa.

Dos draußn feicht und drinan koid wa.

Na, da Grund, das i mi gspia, der bist du!

 

Waun i di aunschau,

kennt i ned sogn,

wos i mog aun dia?

Warum i bleib und ned gfria!

 

Hob nia(r) an Schnops braucht, noch dein Essn.

I kaun di afoch ned fargessn!

Nau na, schee woa die Zeit mit uns zwa

I bin hoid ned gern alan!

Wos i gern gspiarat bist du!

(zu "The nearness of you", Hoagy Carmichel)

 

 

Moi wos Neichs (10/2017)

 

Die Ludmila wandert Lust in Favoriten.

Zumindest optisch hat sie einiges zu bieten.

Hot die Ludmila heit ka Lust,

seufzt sie tief aus schwera Brust.

Ansonst‘n losst sa si do ned laung bitten.

 

Da Rudl spüd gedieg‘n Karambol.

Bein Kuglspü do fü(l)t er si sauwohl.

Im Kaffeehaus is a Kaiser.

Doch daham do is a leiser.

Ertränkt duat seinen Frust im Alkohol.

 

Da Rudl tuat Ludmila heiß begehren.

Fost kennt ma sogn: Er tuat sie sehr verehren.

Si farstengan si beim F…

Ansunsten tuan si aundas ticken.

Mit de zwa kaun‘s auf di Daua wohl nix wer‘n.

 

An Partner suachst da heite on(e)leine.

Duat tumeln sich die Massen mehr zum Scheine.

Du frogst zeascht dein Computer.

"Hearst spinnst?" frogt di dei Mutter.
Moch' an Linksklick und du bist nicht mehr alleine.

(Blues, noch ohne Melodie)

 

 

A Stickl Drot (05/2018)

 

Du woast g‘sund, ich woa g‘sund, fit woan mia zwa.
Heit geht ois laungsaum nua, söbst am Pissoir!

 

I woa fesch, du woast fesch und so umschwärmt.
Denkat ma nur aun di Schatzerln,
an de vüln siaßn Fratzerln,
warat ma scho leicht farheamt.

 

Mir trogn im Herzen drin a Stickl Drot darin.
A klana Herzinfarkt hot uns niedaprakt.
Heit denk i bessa noch, wos i unnedich moch.
I sog: „Des brauch i ned; des is ma zu bled!"

 

A waun de aundan sogn: Des soit ma a no trogn.
Fraindal des krotzt mi ned, tuat mi ned rian.
Erst waun se san söba draun,

faungans zum Denkn aun.
Vielleicht is daun schon zaspot,

waun's da Schlog troffn hot.

 

A Stent im Herzkraunzgefäß regt uns ned auf.
So lang des Bluat zirkuliert, geb'm mia ned auf.

 

Mia feian den Feiatog, den Sundoch a.

Furbei san jetzt de wüd'n Zeit'n.
A Diät tuan's uns heit zubereit'n.

Und mia san wida ob'n auf.

 

Mir trogn im Herzen drin a Stickl vom Platin.
A klana Herzinfarkt hot uns niedaprakt.
Heit denk ma bessa noch, wos ma unnedich mocht.
Mia sogn: „Des brauch ma ned; des is uns z‘bled!"

 

Und waun de Herr'n uns sogn: Des miaß ma a no trogn.
Fraindal des krotzt uns ned, mocht uns kan Stress.
Erst waun de san söba draun,

faungans ins Denkn aun.
Doch vielleicht is daun schon zaspot,

waun's da Schlog troffn hot.

 

(zu "Ich trag im Herzen drin" von Anton Profes)

 

Ned nua du (12/2018)

Ned nua du
bist in die Wechs'ljoa.
Ned nur du
farliast die letzt'n Hoa.
Ned nur du, nur du alan,
spiast in da Nocht an Draung.
Ned nua du stehst bessa auf.
Na, ned nur du.

 

Ned nur du
saufst da dei Oide schee.
Ned nua dia
tuan olle Knochn weh.
Tuast nua stoak ois wi a Bam,
mochst a Senior'nfitnessprogramm.
Du alan frist ka Diät.
  Na, Ned nur du.

 

Ned nur du
gehst obends frua ins Bed.
Ned nur dia
glaubt ma die Höfte ned.

Mocht dia wer Plotz in da U-Bahn,
foat dei letzta Zug boid ham.

Gfrei di auf jed'n Tog,

mei Freind - ned nur du.

 (zu "Only You", The Platters, 1955)

 

Do geht nix (06/2019)

Bist du dem Krieg entkommen und der Not.

San deine Fiaß vom Hatsch'n bluadig rot.

Stehst fua da Grenz; a ries'n Zaun;

Do geht nix.

 

Z'ruck kaunst ned, weu duatn wird no g'schossn.

Fua dia a Schüd: DIE ROUTE IST GESCHLOSSN!

Jetzt is kloa; auf der Route;

Do geht nix.

 

Du probierst as immer wieda!
Da Grenzschutz der bleibt Siega!
Varzweife(l)t schaust di um
und glaubst an jed'n Betrüga!

 

Irgendwaun host ka Kroft mehr und ka Göd.
Du zweifelst aun da Menschlichkeit da Wöd.
Auf der Route; do geht nix;
Des is fix.

Gegen Dummheit; do hü(l)ft nix;
Des is fix.
So a Regierung; die muas weg;

Des woa fix.

(zu "Route 66", Bobby Troup 1946)

 

 

Restmüllblues (09/2019)

 

 

Hebts eichan Mist auf
Lost's ma kan Saustoi z'ruck.
Hebts eichan Mist auf
Lost's ma kan Saustoi z'ruck.
Weu mia tuat es Kreiz weh
Waun i mi efta's buck.

Lare Floschna und Sackln
Saumet's am besten zaum.
Lare Floschna und Sackln
Saumet's am besten zaum.
Los ma ois liegn auf da Wiesn
Wea mas boid gmiatlich haum.

A Tonne Restmüll jede Wochn
Und aund‘re soiche Sochn.
Bringan uns ned weida,
Und dabei wean ma ned gscheida.

Hebts eichan Mist auf
Lost's ma kan Saustoi z'ruck.
Hebts eichan Mist auf
Lost's ma kan Saustoi z'ruck.
Weu mia tuat es Kreiz weh
und i sing en Restmüllblues.

(noch ohne Musik!)